Hessischer Bildungsserver / Schulvermeidung (Absentismus)

Schulvermeidung

Unser Ziel: 

Reduzierung der Fehltage und Fehlstunden an unseren Schulen. 

Fehlzeiten verursachen vielfältige Probleme:

Hohe Schulversäumnisse führen zu Wissenslücken.

  • Eine erfolgreiche Mitarbeit im Unterricht und damit auch ein erfolgreicher Schulabschluss werden durch längere Fehlzeiten erschwert oder sogar verhindert.
  • Tugenden wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit oder Pflichtbewusstsein werden nicht ausreichend gefestigt.

Schon aus geringen Fehlzeiten kann sich schulvermeidendes Verhalten entwickeln. Die Gefahr des Misslingens von Schülerbiographien und der nachfolgenden sozialen Desintegration ist immer gegeben. Die Schule muss daher zügig und angemessen reagieren und nach langfristig tragenden Lösungen suchen.

Die vorliegenden Informationen beschäftigen sich mit zentralen Fragen rund um das Thema Schulvermeidung und versuchen Hilfestellungen bei Intervention und Prävention zu geben.

Wie erkennt man Schulvermeidung frühzeitig und welche Ursachen kann sie haben?

Als hilfreiches Instrument finden Sie die Excel-Datei zur Fehlzeitenerfassung. Diese Excel-Datei ermöglicht einen schnellen Überblick der monatlichen Fehlzeiten und erstellt automatisch eine Übersicht über die Fehlzeiten im Schulhalbjahr. Diese Übersicht kann in das Klassenbuch anstelle der Jahresübersicht eingefügt werden kann.

Unterstützung bei der kooperativen Gesprächsführung im Interventionsfall, einen kurzen Elternratgeber Schulverdrossenheit und Schwänzen - was tun? und eine ausführliche Arbeitshilfe für Beratungsprofis der Landeskooperationsstelle Schule-Jugendhilfe in Brandenburg finden Sie unter Handlungsempfehlungen.  

 

Die Dateien für das Schuljahr 2016/17 sind NEU eingestellt. Die Fehltage werden ab dieser Version als Summe der entschuldigten und unentschuldigten Fehltage angegeben.